Herausragend: Die Punkmusik

Eine Musikart, die zwar weniger die Massen bewegt hat, aber dafür immer wieder wichtige Impulse gegeben hat, war die Punkmusik. Man kann sie als die Geburtsstätte aller Musikarten bezeichnen, die in irgendeiner Form unabhängig sind oder sich so bezeichnen. Entstanden ist Punk in den 70er Jahren in England, und bezeichnete vor allem auch einen Lebensstil. Punker sahen sich ausserhalb der Gesellschaftsnormen und stellten diese in Frage. Die Sex Pistols und Ramones dürften die bekanntesten Punk-Bands gewesen sein. In Deutschland sahen sich die Toten Hosen als Punkband, auch wenn sie eher kommerzielle Musik machen. Aus dem Punk selbst entwickelte sich die New Wave Musik. Punkmusik war aber auch inspirierend für die Trash-Metal-Bewegung und dem Metalcore. Auch Alternativ und Indie-Rock haben Anlehnungen an die Punkmusik. Und Grunge wird als eine Kombination von Punkelementen mit Heavy-Metal-Musik angesehen. Übrigens kann die Punkmusik selbst noch in 49 andere Kategorien unterteilt werden, zum Beispiel Horrorpunk, Schwedischer Punk, Oi, Anarcho Punk oder Hardcore Punk. Die Stilrichtung selbst ist heute noch am Leben, wenn auch eher in den Subkulturen der Großstädte. Und dennoch haben die meisten Punkmusiker etwas erreicht was sie am Anfang eigentlich niemals wollten: Zum Establishment der Musikkultur gezählt zu werden.

Allgemein